Erzbergwerk Lüderich

Fotos zur Geschichte




Wo heute die Bälle von der Driving-Range zu Tal fliegen, war bis 1978 die Aufbereitung des Erzbergwerks Lüderich in Betrieb. Das Roherz mit etwa 6 % Zinkblende ZnS und etwa 2% Bleiglanz PbS kam vom Hauptschacht – rechts oben - und wurde hier bis auf einen Metallgehalt von 65 % angereichert. Die Aufnahme stammt aus dem Jahre 1957.

1957


Ende Oktober 1978 stellte das Erzbergwerk Lüderich seinen Betrieb ein. Der letzte Förderwagen trug folgende Aufschrift: 1852 bis 1978 - 126 Jahre Grube Lüderich – 10 Mio t Erz – Ich bin die letzte Tonne – 27. Okt. 1978. An diesem Tag treffen sich alljährlich die ehemaligen Bergleute vom Lüderich im Golflokal zu einem Klöntreff auf der Gezähekiste.

bis 1978


Das Aquarell der Erz-Aufbereitung am Lüderich wurde von dem Maler Wilhelm Scheiner im Jahre 1897 angefertigt. Unten ist die Erzverladung mit dem Bahnanschluss der Deutschen Reichsbahn erkennbar. Am Hauptschacht – oben rechts – ist noch der ursprüng- liche Förderturm mit Dampfmaschine (1896 bis 1936) zu sehen. Heute ist hier die Driving-Range in Betrieb.

1897


Die Bergleute vom Lüderich haben sich im Jahre 1906 mit den Handwerkern am Auguststollen versammelt. Damals diente – wie seit biblischer Zeit - die Öllampe als Geleucht. Das erzhaltige Gestein wurde vor Ort durch Sprengarbeit gelöst. Die Bohrlöcher zur Aufnahme des Sprengstoffs wurden mit Handfäustel und Bohrmeißel mühselig hergestellt.

1906


An der gleichen Stelle wie der Fotograf im Jahre 1960 stehen heute die Golfspieler, die von der Driving-Range ihre Bälle hangabwärts schlagen. Der Schrägaufzug auf der rechten Bildseite erschloss die Erzaufbereitung am Hang. Im Hintergrund ist die Sülz zu erkennen.

1960


Diese Fördermaschine mit Elektro-Antrieb (1937 bis 1978) stand im Maschinenhaus am Hauptschacht – heute Golfbistro. Sie zog mit dem Stahlseil die Förderkörbe mit ihren Erzwagen im Schacht zu Tage. An der Stelle des heutigen Kuchenbüfetts hatte der Fördermaschinist seinen Führerstand. Auf dem Foto bringt er spezielle Markierungen am Seil an.

1937 bis 1978

Wohnen Sie in Bergisch Gladbach, Bensberg, Refrath, Overath, Lindlar, Rösrath oder Köln? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir bieten Golfkurse aller Art, Kinder- und Jugendtraining und Mannschaftstraining an und das auf einer außergewöhnlichen Golfanlage. Unsere Events, Turniere und Veranstaltungen betreuen wir mit Leidenschaft.

Kontakt

Golfclub DER Lüderich
GolfBerg GmbH & CO KG
Am Golfplatz 1, 51491 Overath

Tel 02204 / 97 600
Fax 02204 / 97 602
info (at) gc-luederich.de 

Öffnungszeiten

Sekretariat
Mo – So: 9.00 – 16.00 Uhr

Gastronomie
Täglich ab 11.00 Uhr


Hier können Sie feiern!

Sprechen Sie uns gerne an:
02204 / 97 60-0

Über uns

Driving-Range
Nur 20 Minuten vom Kölner Neumarkt – direkt an der A4 Ausfahrt Untereschbach haben Sie die besten Trainingsmöglichkeiten.

Die Golfanlage
Der Superlativ in Deutschland! Spielen Sie die leichtesten 9 Loch (Slope 114) und die schwersten 9 Loch (Slope 149) an einem Tag!

Bergmann-Newsletter

Newsletter abonnieren
Mit dem Bergmann-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Weitere Informationen.