Vorbericht zur Saison 2015

Ich freue mich, Euch, die unsere Spielberichte aufmerksam verfolgen, in der Golf-Saison 2015 begrüßen zu können, und hoffe, dass Ihr unsere Aktivitäten weiterhin interessiert verfolgt.

Einige Änderungen direkt vorab: Es heißt –Gott sei Dank- nicht mehr „Jungsenioren“ sondern AK 35. Ab dem Jahr 2015 treten die Bezeichnungen "AK 35" an die Stelle der Bezeichnungen "Jungseniorinnen" und "Jungsenioren" und"AK 50" an die Stelle von "Seniorinnen" und "Senioren".Die Stammspieler stehen für das neue Jahr fest. Fakt ist, dass wir zurzeit nur noch zwei  „Single-Handicaps“ mit Michael Praxl und Markus Geuenich am Start haben. Michael Leifer hat den Club leider verlassen.

Um sich in der gesetzten Liga nun dauerhaft und fest zu etablieren, benötigen wir zwei zusätzliche "Einstellige".

Alle unsere Spieler waren über den Jahresübergang 2014/15 auf den Trainingsbereichen der Clubanlage aktiv und feilten zusätzlich an Ihrer körperlichen Verfassung.

Laufen, Radfahren und Fitnesstraining sorgen dafür, dass das golferische Können physisch stabilisiert wird. Es ist wichtig, dass die Spieler auf den hinteren Bahnen eines jeglichen Golfclubs immer noch genug Kondition haben, um die letzten Löcher ermüdungsfrei und mit lockerer Muskulatur spielen zu können. Gut Golf spielen geht nur mit einem fitten Körper.

Am 02.05.15 geht unsere Liga an den Start. Es fängt natürlich direkt mit einem Top-Platz an!

Dem Golf- und Land-Club Köln. Direkt ein schwerer Brocken! Aber egal… unsere Spieler freuen sich auf einen superschönen und anspruchsvollen Platz. Es sind lange Schläge und Bunkererfahrung sowie das Spiel mit den pfeilschnellen Grüns gefragt. Ich halte euch wie gewohnt auf dem Laufenden.


Erster Spieltag

im GLC Köln

Unser erster Spieltag in der neuen Saison 2015 fand am 02.05.15 im „Vorzeigeclub“ Golf und Land Club Köln in Refrath statt. In der Spieleraufstellung fanden sich die Namen der üblichen Verdächtigen mit Michael Praxl, Markus Geuenich, Markus Römer, Holger Dietz sowie zwei neuen Mannschaftsmitgliedern. Clemens von Detten sowie Stefan Heckmanns.

Ich bin froh, dass wir die beiden „Schlägertypen“ für unseren Kader gefunden haben und darf ihnen zu ihrem ersten Turnier für unseren Golfclub gratulieren und -natürlich- für ihren Einsatz danken.Wie erkläre ich nun dem interessierten Leser unser Abschneiden bei diesem Liga-Turnier?

Wir haben den vierten Platz von sechs teilnehmenden Mannschaften eingefahren und lagen bei Bekanntgabe der Schlagzahlen, drei Schläge hinter dem Drittplatzierten GC Gelstern Lüdenscheid!Schade, denn es wäre wirklich mehr drin gewesen. Wir traten -auf dem Papier- mit einem Handicap-Durchschnitt von 11,3 zu 9,56 auf den Drittplatzierten und 7,96 auf den Tagesgewinner Refrath an.

Das hört sich jetzt nicht nach viel Unterschied an, aber die ersten drei Clubs schlugen mit jeweils 4 „Single-Handicapern“ auf und wir mit nur zwei! Und die Zwei von uns

–ich selber und Michael Praxl- haben uns aus nicht nachvollziehbaren Gründen mäßig geschlagen und müssen Besserung versprechen. Der Platz war schwer wie immer! Mit 92 Schlägen lag ich auf dem Bruttoplatz 11 von 36 Spielern.

Daran kann man sehen, dass es den anderen Spielern ähnlich ergangen ist wie mir und Michael. Der CBA Wert wurde auf -2 gesetzt. Und das bei Traumwetter!Als wirklich positiv zu erwähnen ist das Ergebnis von Markus Römer, der mit mir zusammen in den letzten Monaten jede Menge Trainingseinheiten absolviert hat und am Spieltag als Zweitbester unserer Mannschaft abgeschlossen hat!

Auch hier nochmals Glückwunsch dazu, Markus! Zum Schluss möchte ich nochmal auf die Mannschaft vom GLCK zu sprechen kommen und diesen ein herzliches Dankeschön für einen tollen Tag, einen tollen Platz und einem insgesamt feinen „Drumherum“ übermitteln. Der Tag bei Euch hat uns viel Freude bereitet.Der nächste Spieltag ist der 09.05.15 in unserem Heimatclub. Ich freue mich darauf und hoffe, dass wir ähnlich gutes Wetter haben wie in Refrath.

Markus Geuenich


Zweiter Spieltag

"zu Hause" Am Lüderich

Am 09.05.15 war es soweit. Das zweite Ligaturnier für die Saison 2015 wurde auf unserem Heimatplatz „GC am Lüderich“ ausgespielt. Mein Tagesbericht fällt aus diesem Grunde etwas umfangreicher aus wie sonst. Der Tag sollte von den Wetterbedingungen mit kurzen Regenschauern versehen sein, jedoch relativ warm. Kein Regen, aber der Platz wurde von sehr starken Sturmböen überzogen, die ein gezieltes Abspielen der 18 Bahnen schier unmöglich machten. Die angesetzten Spiel-Strategien mussten von allen Spielern kurzfristig abgeändert werden!

Aus unserer Mannschaft traten die Spieler Geuenich, Praxl, Römer, Dietz, Niekammer und von Detten an. An dieser Stelle nochmals großen Dank an unseren früheren Captain „Walter Niekammer“ der mir -aufgrund Spielermangel- sofort seinen Einsatz zusagte und mir aus der misslichen Situation half.

Der Tag wurde von den Sturmböen dominiert. Man muss sich das einmal vorstellen… hier traten Spieler an, die mit einem durchschnittlichen Handicap von 7 ! auf jeden Fall in der Lage waren einen geraden Ball über 170 Meter zu schlagen. Diese Bälle wurden bis zu 30 Meter aus der Flugbahn gedrückt und landeten meistens nicht dort wo sie hin sollten. Vielmehr kamen die Ausgrenzen bzw. Wassergrenzen zum Tragen. Mein Mitspieler schlug 4 kerzengerade Bälle auf der 10 ab. Alle landeten rechts im Aus! Der Gesamtscore aller Spieler war dann dementsprechend und die EDV setzte den Tag auf „Ro“.

Ihr erinnert Euch….führt die Berechnung der Pufferzonenanpassung dazu, dass von den Ergebnissen nur die Unterspielungen gewertet werden (-4RO), so wird die Pufferzone um vier Schläge nach unten verschoben um zu bestimmen, welche Ergebnisse vorgabenwirksam zu werten sind.

Nach Einsatz dieser CBA -4 Regelung waren drei Unterspielungen vorhanden. Unter anderem hatte sich unser neues Mitglied „Clemens von Detten“ unterspielt. Glückwunsch Clemens, du bist auf dem richtigen Weg. Die Spieler „Praxl/Geuenich“ kamen auf 83 und 84 Schläge und lagen damit 8 Schläge unter dem Durchschnitt. 5. und 6. Platz Brutto.

Wir machten trotz der widrigen Wetterbedingungen den dritten Platz an diesem Tag! Das macht mich echt stolz, denn meine Jungs schlugen mit einem Durchschnittshandicap von 10.7 auf. Und das unter Einsatz von nur zwei Einstelligen, hier „Praxl /Geuenich“.

Die drei, bisher führenden Mannschaften vom Golf und Land Club Köln, Golfclub Schloss Auel sowie dem Golfclub Gelstern Lüdenscheid traten mit jeweils 5 Single-Handicapper an den Start. Und wir machten trotzdem den Dritten Platz. Und deshalb bin ich stolz auf die Jungs!

Wir hatten an dem Tag die Unterstützung von "Uschi Römer und Patricia Geuenich", die sich von A-Z um die Verpflegung der 36 Spieler und deren Caddys gekümmert haben. Einkaufen, Schleppen, Aufstellen und Verteilen. Und wie ich fand, waren die Beiden eine echte Augenweide am Abschlag und regelten in Verbindung mit unserem Präsidenten "Willy Böntgen" alles auf dem Platz. Danke Euch Zwei dafür und ich hoffe, ihr seid nächstes Jahr wieder mit dabei.

Unser Präsident W. Böntgen ließ es sich nicht nehmen, den Starter bei unserem Heimatspiel zu machen und beaufsichtigte das Spielgeschehen auf dem Platz. Sein Einsatz hat dem Heimatspiel schon eine Klasse für sich gegeben, wie ich finde. „Fred Kasprik“, stellte die Gastgeschenke für den Brutto und Nettosieger aus eigenen Mitteln und hat somit unsere Mannschaftskasse geschont. Toll Fred!Ein herzliches Dankeschön für unseren unermüdlichen Gastro-King „Carlos Bernis“ und seine Mannschaft!

Die Messlatte für die Spieler-Essen wurde von „seiner Mannschaft“ 2014 schon hoch gesetzt. Am vergangenen Samstag hat er allerdings noch einen „Draufgesetzt“. Und das, trotz zweier zusätzlicher Veranstaltungen auf dem Gelände. Ehrlich Carlos…. du stehst bei unseren Jungs ganz oben und wir sind froh, dass wir dich haben!

So, liebe Leser…. das war unser Heimspiel. Nächster Einsatz ist im wunderschönen Golfclub Kürten-Bergerhöhe am 13.06.15. Einer der Top-Plätze in unserer Region. Hier sind die langen Schläger gefragt.

Mit sportlichem Gruß
Markus Geuenich


Dritter Spieltag

im GC Kürten

Liebe Leser, der vergangene Ligatermin wird mir als wunderbarer Tag in Erinnerung bleiben! Nicht nur wegen dem schönen Golfplatz in Kürten-Bergerhöhe sondern wegen dem Top-Ergebnis das meine Jungs in den Platz geschlagen haben.

Aber von Anfang an…
Der dritte Spieltag unserer AK35-Liga fand am 13.06.15 im Golfclub Kürten statt.Die Golfanlage besteht aus einem 18-Loch-Meisterschaftsplatz, Par 72.

Der Course gilt als sportlich sehr anspruchsvoll, hochinteressant zu spielen- auch ..und insbesondere - für fortgeschrittene Golfer.Wir traten wie immer mit einem qualifizierten Spielerfeld von sechs Mannschaften à sechs Spieler in Kürten an. Die ersten Flights schlugen unter starkem Regen und Windböen ab. Der Wind blieb bis zum Schluss aber zum Nachmittag konnten wir unter angenehmen Wetterbedingungen spielen.

Das Platz-Setup war ligaorientiert, schwer gesteckt. Aus diesem Grunde war das beste Spielergebnis eine 81! Und dieses Ergebnis hat der Spieler aus dem Golf und Land Club Köln geschlagen, der mit dem ersten Schlag an der Bahn 1 echt Pech hatte. Insofern freue ich mich für Maik Stockmann, dass es ihm gelungen ist, die beste Runde zu spielen. Aber….. insgesamt haben meine Schlägertypen sich den Sieg an diesem Wochenende geholt.

Oliver Marx konnte sich sogar vor dem Hintergrund der schwierigen Spielbedingungen unterspielen. Glückwunsch Olli! Du bist auf dem richtigen Weg.

Richard Pütz, Michael Praxl und Markus Geuenich konnten 83,85 und 86 spielen. Wir lagen mit unseren 5 Wertungen bei 65 über CR und sind somit nach wie vor auf dem dritten Platz in der Liga. Wir lagen mit unseren 5 Wertungen bei 65 über CR und sind somit nach wie vor auf dem dritten Platz in der Liga. Und nur 13 Schläge hinter dem zweitplatzierten GC Schloss Auel.Die Entscheidungen und Einsatz-Strategien von mir und Markus Römer als Captain´s fangen an, Früchte zu tragen und sind wohl die Richtigen.

Es gab am Samstag ein wenig Frust bei der endgültigen Teamaufstellung aber der Gesamterfolg der Mannschaft zählt vorrangig. Mannschaft heißt „Wir“ und es gewinnt nicht „der“ oder „dieser“ dort, sondern immer „alle“.Abschließend möchte ich den Spielern vom GC Kürten nochmals bescheinigen, dass der gesamte Spieltag klasse war.

Wir fanden einen gepflegten Platz vor. Schnelle Grüns und wunderschöne Aussichten begleiteten unseren Tag. Highlight war ein tolles Barbecue mit allen Spielern am Ende des Tages. Gute Gespräche auf Augenhöhe mit den anderen Spielern,und ein paar Bier. Holger –unser Captain der DGL Mannschaft- und ich haben uns auf das Ergebnis noch eine Zigarre in´s Gesicht gesteckt und den schönen Tag damit ausklingen lassen. Ich halte Euch über unser Aueler Spiel auf dem Laufenden.

Mit sportlichem Gruß
Markus Geuenich


Vierter Spieltag

im GC Lüdenscheid Gelstern

Am 22.08.15 fand der fünfte Liga-Spieltag der Gruppe P im sauerländischen Golfclub Lüdenscheid Gelstern statt.

Nach der Sommerpause und dem letzten Spiel im Golfclub Kürten war die Mannschaft –wie letztes Jahr auch- ein wenig eingerostet. Es lagen auch einige mannschaftsspezifische Problematiken an die wir aber sinnigerweise aufgrund des anliegenden Spieltages zurück gestellt haben. Sie bedürfen allerdings einer Klärung und ich bin sicher, dass wir das in den kommenden Tagen in den Griff bekommen. Ganz bestimmt denn wir wollen nach vorne, nach oben …in die vierte Liga und das mit Abschluss der kommenden Saison 2016.

Nun aber zum Spielgeschehen! Der Platz generierte schon bei der Proberunde eine gewisse Ehrfurcht bei meinen Jungs. Nein…. nicht wegen „so weit weg von zu Hause“ sondern wegen einem topographiebedingten, anstrengenden Platzgefüge. Der Platz ist 5.750 Meter lang und ähnlich im Setup wie unsere hauseigenen beschwerlichen  Bahnen. Nur alles länger! Platzzustand einfach Spitze. Wunderschön in den sauerländischen Hügeln gelegen und auf jeder Bahn eine andere Windrichtung.  Ihr seid der Meinung das Wind nicht so ins Gewicht fällt? Also, Gelstern hat die 9. Bahn als Par Drei mit 190 Meter Länge, permanentem Gegenwind und das Grün ist so groß wie das unserer Bahn Drei. Mit einer massiven Welle wie bei uns auf der Bahn 5. Übrigens… die Ligaspieler müssen dort eine Vier spielen um einen Nettopunkt zu erhalten! Noch Fragen? Bei den Proberunden ging noch alles gut von der Hand. Am Spieltag blockierte aber das Hintergrundwissen um die schweren Spielbahnen unser Spiel.
Wir spielten nicht sonderlich gut.

Aber das Tagesziel war ein ganz anderes! Wir standen vor dem Spieltag auf dem dritten Platz mit 13 Schlägen hinter unserem direkten Nachbarn, dem GC Schloss Auel. Das alleine ist schon für uns eine hohe Schlagleistung aber wir haben mit der richtigen,- ja sogar konservativen Spieltaktik an diesem Tag, 12 Schläge gut gemacht und stehen nun mit einem Schlag Rückstand auf den zweitplatzierten Ligateilnehmer. Und nebenbei gesagt, die Stammspieler von Auel sind alles andere als Durchschnittsspieler!

Alles versierte und spielerfahrene Männer die mit jeglichem, spielbedingten Stress auf dem Platz umgehen können und ständig Top Schlagzahlen abliefern. Insofern sind die Leistungen von Richard Pütz und Michael Praxl mehr als erwähnenswert und ich bin froh, dass die Zwei auf unserer Seite sind.

Das Spiel ging für uns erst mittags um 12 Uhr los. Eine tiefer angesetzte Liga bespielte den Platz vorher. Nach der Bekanntgabe der Spielergebnisse sind wir dann gegen 20:30 Uhr zu Hause gewesen und konnten endlich ausruhen. Das nächste Spiel läuft am 05.09.15 im GC Overbach / Much ab. Dort müssen wir ebenfalls taktisch spielen. Netto steht nicht im Vordergrund. Im Anschluss daran  findet das Nachholspiel im GC Schloss Auel am 19.09.15 statt. Und dann kommt die große Rechnung. Stellt Euch mal vor wenn meine Jungs am Ende der Saison auf Nr. Zwei stehen? Das wäre der absolute Hammer!

Aber bevor ich mich in Tagträume verliere, möchte ich Euch, die Leser meiner Berichte, auf die anstehende Clubmeisterschaft einschwören. Bisher sehe ich noch nicht alle bekannten Namen auf der Liste. Meldet Euch an, vergleicht Euch mit anderen Spielern und schnuppert mal rein wie es bei uns auf den Ligaturnieren zugeht. Zählspiel. Es wird aber auch ein Stableford Turnier angeboten an dem es etwas ruhiger zugeht.
Also auf… tragt Euch ein.

Euer Markus Geuenich


Fünfter und Vorletzter Spieltag

im GC Burg Overbach

Liebe Leser,

am vergangenen Samstag den 05.09.15 war unser vorletzter Spieltag in der AK35-Liga.

Richtig…! Das war der Tag an dem die Regenschirme nicht mehr ausreichend Schutz geboten haben!

Ehrlich… für unsere Mannschaft ist es mal wieder wirklich anstrengend gewesen. Es stand viel auf dem Spiel. Wir lagen einen Schlag hinter dem GC Schloss Auel zum zweiten Platz in der Liga. Die Spielstrategie stand selbstverständlich vorher fest. Unser primäres Ziel war es, unseren dritten Platz zu bestätigen bzw. zu halten und ja, ich gebe es ja zu, wir haben auch mal ansatzweise unter Einfluss einer Unmenge eines Polysaccharid-Gemischs auf den Rangtausch geschielt. Keine Sorge, unter Sportjunkies heißt das Zeug „Dextro Energy“. Traubenzucker. Seid ehrlich, jetzt hab ich Euch dran gekriegt? Spaß beiseite. Wir hatten jedoch ein Spiel auf fremden Gelände, wirklich schlimmen Wetterbedingungen und stark aufspielenden Gegnern. Schon am Abschlag rutschten uns, aber auch den Mitbewerbern die Schläger durch die Hand. So möchte kein Mensch Golf spielen.

Von dem sehr schön gelegenen Platz des GC Overbach / Much haben wir an diesem Tag nicht viel gesehen. Wolken, Regen und Nebelschwaden verhinderten dies leider.  Aber bei Sonne kann ich Euch den Platz wirklich empfehlen. Schön auf den Hügeln gelegen, mit tollen Aussichten und einem insgesamt guten Platzsetup. Nicht zu vergessen das schicke Clubhaus mit seiner wunderbaren Terrasse.

Unsere Spielaufstellung stand mit Richard Pütz, Michael Praxl, Markus Römer, Holger Dietz sowie Oliver Marx und meiner Person –eigentlich wie immer- fest. Unser Punktegarant Richard jagte wieder eine siebziger Schlagzahl in den Rasen und wurde Bruttosieger. Bei Regen!

Michael Praxl und Markus Geuenich blieben in den achtziger Zahlen. Der Rest lag über neunzig Schlägen. Aber…. immer noch besser wie die der Großteil der anderen Ligateilnehmer und nach den Clubmeisterschaften wisst Ihr, dass der Zählspielmodus nervenaufreibend ist. Und bei Starkregen allemal.
Aber was soll ich Euch sagen… wir haben unter diesen Spielbedingungen den Tageszweiten hingelegt und haben Auel 13 Schläge abgebissen. Ist das nicht klasse? Ich toppe diese Aussage aber jetzt nochmals!
Wir sind auch mit unserem Spielergebnis auf dem zweiten Platz in der Liga hinter Refrath!
Meine Jungs haben sich stark gezeigt und unter den wirklich guten Spielern der Liga den Ruf erarbeitet, dass mit Ihnen immer zu rechnen ist.
Jetzt steht nur noch ein Spiel aus. Das im Golfclub Schloss Auel. Und davor habe ich größten Respekt, denn die Spieler von Auel sind nicht gewillt, auf den zweiten Platz zu verzichten. Es ist ihr Heimatplatz und auf diesem möchten Sie natürlich gewinnen. Sie haben alle Vorteile auf der Hand. Wir haben 12 Schläge Vorsprung. Können wir das Ding nach Hause bringen? Drückt uns die Daumen. Ein Schlag Vorsprung würde reichen und der Golfclub Am Lüderich steht zum ersten Mal in einer solchen Position am Jahresende.

Euer Markus Geuenich

Neuer Spieler

Zuwachs für die Mannschaft

Hallo Lüdericher!  Normalerweise schreibe ich als Captain der NRW AK35 Mannschaft unseres Clubs nur unsere Spielberichte nach den angesetzten Turniertagen unserer Clubmannschaft. Da unser letztes Turnier am Samstag in Schloss Auel erneut ausgefallen ist, fehlt mir der Informationsstoff und ich gehe heute stattdessen ein Thema an, dass für unseren Club als auch für die Mannschaft wichtig ist. Der Nachwuchs bzw. die Golfjugend allgemein sowie die Akquisition  von neuen Spielern  die unser Spielerfeld mit den jungen Jahrgängen von unten auffüllt. Deshalb darf ich Euch meinen Neuzugang für die Clubmannschaft Jahrgang 2050 vorstellen!

Spielername  
Taio Marx
Jahrgang 
2015 / 14. September
Charakter
Verspielt, angenehmer ruhiger Typ
Captains Tip
Ambitionierter Performer
Zielsetzung
Möchte schnell bei „Einstellig“ geführt werden
Ausrüstung
Wird bei Titleist oder Mizuno unterschreiben
Spielertyp 
Klassischer „Closer“ Macht den Sack zu
Ausstatter
Boss Green, Marken-Affinität wie beim Vater
Überzeugung
Top-Klamotten sind die ersten Bruttopunkte. 
Lieblingsclub
GC Lüderich.

Aufnahme zeigt die beiden Captain´s beim Antrittsgespräch in Begleitung des stolzen Vaters 
Berichterstatter
Markus Geuenich


Abschluss der AK 35 Saison 2015

Ich nehme als Captain unserer Clubmannschaft das ausklingende Golfjahr 2015 zum Anlass, ein paar abschließende Worte zu diesem erfolgreichen Jahr zu finden.

Erfolgreich?
Ich darf nun offiziell verkünden, dass meine Jungs die Saison 2015 mit einem Zweiten Platz in der Liga abschließen konnten.

Die Spieler unserer Mannschaft haben mit ihrem Einsatz unter schwierigsten Wetterbedingungen sowie vor dem Hintergrund von fünf sehr stark aufspielenden Clubmannschaften, den Saison-Zweiten errungen! 
Eines kann ich aus tiefster Überzeugung sagen:
Das geht nur mit entsprechendem Spielvermögen, Einsatz und Hingabe zu unserem Sport!
Letztes Jahr der dritte Platz war schon etwas Neues für uns Lüdericher.  Nun aber der Zweite Platz! Wir scheinen den richtigen Weg zu beschreiten auch wenn es sich manchmal nicht so richtig anfühlt!

Der Grundstein für dieses außergewöhnliche Ergebnis wurde mit dem fünften Spieltag im
„Golfclub Burg Overbach“ /Much gelegt. Dort holten wir den entscheidenden Vorsprung auf die Spieler von „Schloss Auel“ die bis zu diesem Zeitpunkt, den zweiten Platz fest in der Hand gehalten haben.
Der 6. Spieltag sollte dann im Golfclub „Schloss Auel“ stattfinden. Dort hätte die Heimmannschaft die Möglichkeit gehabt, unseren Vorsprung von 12 Schlägen auf bekanntem Geläuf gut zu machen.

Am entscheidenden Tag war aber das gewohnt gute Platzsetup von „Schloss Auel“ nicht haltbar. Starke Regenfälle waren der Grund dafür, dass der Platz keine Platzverhältnisse für ein Ligaspiel hergab. Der Turniertag wurde abgesagt. Der Golfverband positionierte unsere Mannschaft somit auf Rang Zwei, direkt hinter dem Saisongewinner, dem „Golf und Land Club Köln“ / Refrath. Aus meiner Sicht hat der GLCK das ganze Jahr über die Liga aufgrund der zum Einsatz gekommenen Spieler dominiert.

An dieser Stelle spreche ich für meine Mannschaft und sage hier nochmals …. Herzlichen Glückwunsch von den Jungs aus den Bergen. Das habt Ihr Euch absolut verdient und wir finden es schade, dass wir im kommenden Jahr nicht erneut mit Euch spielen können.

Bedanken möchte ich mich im Namen meines Teams bei jedem teilnehmenden Golfclub unserer diesjährigen Saison, für die jeweils tolle Organisation, die guten Platzverhältnisse, die gute Bewirtung sowie die allseits freundliche Aufnahme!

Den Spielern von Refrath, Auel, Much, Kürten sowie Lüdenscheid sage ich/ wir Danke für faire Wettspiele und den freundschaftlichen Umgang miteinander. Wir freuen uns auf die nächste Saison 2016.

Zum Schluss kommt immer das Beste….
Tausend Dank an meine Spieler für Euren Einsatz! Es war kein einfaches Jahr in vielerlei Hinsicht.
Haltet weiter zusammen und bleibt wie Ihr seid. Jeder von Euch hat mit seinen Fähigkeiten zum Ergebnis beigetragen und ich bin stolz auf unser Ergebnis und auf Euch!

Richard Pütz, Michael Praxl, Oliver Marx, Holger Dietz, Clemens von Detten, Walter Niekammer, Stefan Heckmanns, Frank Voigt, Berthold Büttenbender, Fred Kasprik ,Markus Römer.

 

Allseits schönes Spiel!

Markus Geuenich
Captain AK 35

Wohnen Sie in Bergisch Gladbach, Bensberg, Refrath, Overath, Lindlar, Rösrath oder Köln? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir bieten Golfkurse aller Art, Kinder- und Jugendtraining und Mannschaftstraining an und das auf einer außergewöhnlichen Golfanlage. Unsere Events, Turniere und Veranstaltungen betreuen wir mit Leidenschaft.

Kontakt

Golfclub DER Lüderich
GolfBerg GmbH & CO KG
Am Golfplatz 1, 51491 Overath

Tel 02204 / 97 600
Fax 02204 / 97 602
info (at) gc-luederich.de 

Öffnungszeiten

Sekretariat
Mo – So: 8.30 – 18.30 Uhr

Gastronomie
Mo - So: 11.00 - 19.00 Uhr

Hier können Sie feiern!
Sprechen Sie uns gerne an:
02204 / 97 60-0 (-15)

Über uns

Driving-Range
Nur 20 Minuten vom Kölner Neumarkt – direkt an der A4 Ausfahrt Untereschbach haben Sie die besten Trainingsmöglichkeiten.

Die Golfanlage
Der Superlativ in Deutschland! Spielen Sie die leichtesten 9 Loch (Slope 114) und die schwersten 9 Loch (Slope 149) an einem Tag!

Bergmann-Newsletter

Newsletter abonnieren
Mit dem Bergmann-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Weitere Informationen.