Vorbericht Saison 2016

Ich darf alle zum anstehenden Golfjahr 2016 begrüßen und hoffe, dass ich auch in dieser Saison mit spannenden Berichten das allgemein erstarkte Interesse an unserer Club-Mannschaft steigern kann.

Unsere Spieler haben den Winter über an der Verbesserung ihres Potentials gearbeitet. Positiv konnte ich verzeichnen, dass die neuen Trainingsmöglichkeiten im Rahmen des wöchentlichen „Happy-Hour-Golfs“ seitens der Mannschaft stark genutzt wurde.

Durch das Dabeisein großer Teile der Clubmannschaft wurden viele Interessierte auf die Drivingrange gezogen und man kann sagen, dass diese Idee des Clubs als klarer Erfolg gewertet werden kann.

Zum Turniergeschehen: Unsere neue Liga-Zusammenstellung wird aus den Golfclubs GC am Lüderich, GC Burg Overbach, GC Kürten, GC Varmert und GC Gut Heckenhof gebildet.

Am 07.05.2016 geht es im Golfclub Heckenhof los! Heckenhof und Varmert sind neu dabei. Mit den beiden neuen Wettbewerbern wird das Niveau der ohnehin starken Liga ein ganzes Stück angehoben. Es ist jetzt schon abzusehen, dass es dieses Jahr noch spannender werden wird wie das vergangene!

Unsere Mannschaft wird am Samstag, den 09.07.16 -hoffentlich im Beisein von vielen Lüderichern- den Heimspieltag ausrichten. Bitte merkt Euch den Termin denn nichts fördert den Einsatz meiner Jungs so sehr wie Publikum aus den eigenen Reihen,
zumal der Spieltag auch noch in die beste Jahreszeit fällt. Macht Euch also einen schönen Tag auf dem Platz und zeigt meinen Spielern, dass ihr hinter ihnen steht.

Die Führung der Mannschaft durch mich als Captain geht nun schon in die dritte Saison und ich bin nach wie vor begeistert und stolz, solch einem tollen Team anzugehören. Wir sind gut aufgestellt, haben den notwendigen Biss uns durchzusetzen sowie das dafür erforderliche Spielpotential. Wir sind in den zurückliegenden drei Jahren gewachsen und wissen was zu tun ist um uns zu steigern denn...

in verschiedenen Gesprächen mit der Clubführung Ende vergangenen Jahres wurde einheitlich ein klares Ziel formuliert! In dieser Saison wieder im vorderen Teil der Ergebnisliste geführt zu werden und mit ein wenig Glück am Ende des Jahres in die nächst tiefere Liga einzusteigen.

Was daraus wird …..ich halte Euch wie immer auf dem Laufenden.

Markus Geuenich


Sponsoring der AK-35 Spieler

 

 

Der Golfclub „Am Lüderich“ und insbesondere die Leistungsspieler der Clubmannschaft
sind stolz darauf, für die Saison 2016 einen ortsansässigen Sponsor gefunden zu haben!

Somit bedanken wir uns für das großzügige Engagement bei
Herrn Dipl.-Ing. Hans Zaunmüller und der

„Zaunmüller Massivhaus Projektentwicklungs- und
Immobilienbetreuungsgesellschaft mbH“


Von der innovativen Idee, über die professionelle Bauphase bis hin zur verlässlichen Nachbetreuung wird  Ihr Traum vom eigenen Zuhause in Leverkusen, Köln, Frechen, Hürth oder Bergisch-Gladbach realisiert.

Markus Geuenich
Mannschafts-Captain


1. Spieltag in "Gut Heckenhof"

Am Samstag, den 07.05. 2016 wurde der 1. Spieltag in unserer Liga
im landschaftlich wunderschönen Golfclub „Gut Heckenhof“ ausgespielt.
Sonne, 25 Grad und ein Top-Team am Start. Der Traum des Captains!

Aufgrund zwei neuer Mannschaften -Golfclub Varmert und Golfclub Gut Heckenhof -war eine Einschätzung des Verlaufs im Vorlauf praktisch nicht möglich. Bei perfekten Wetterbedingungen ging man somit neugierig mit den neuen Mitbewerbern an den Start, die aber ausnahmslos sehr angenehm, höflich und ausgesprochen fair ans Werk gingen.

Als Spieler für den Golfclub Am Lüderich waren die üblichen Stammspieler im Einsatz.
Richard Pütz, Markus Geuenich, Markus Römer, Michael Praxl sowie
Clemens von Detten und Stefan Heckmanns.


Trotz teilweise schwieriger Windverhältnisse wurde gut gespielt. Der Heckenhof überzeugte auf ganzer Breite in seinem Setup der Spielkombination Grün-Gelb. Der ganze Tag war gut organisiert und uns fehlte es an nichts. An dieser Stelle möchte ich mich auch für unsere Spieler für das schöne Abendessen in gepflegter Atmosphäre bei Heckenhof herzlich bedanken.

Der Golfclub Am Lüderich konnte am Ende den besten Bruttospieler mit Richard Pütz stellen.
Insgesamt konnten wir Brutto vier Mann in den Top Ten platzieren.
Überzeugend waren die Spieler Pütz, Geuenich und Praxl, wobei die Ergebnisse der beiden letztgenannten neben dem Spielergebnis von Richard verblassen!
Richard brannte eine 74 in die Grüns und war damit das Highlight des Tages.
Im Radio ist er allgegenwärtig präsent… wir haben ihn! Super-Richie.


Im Mannschaftsergebnis konnten wir mit dem 1. Platz einen hervorragenden Start in die Saison verbuchen und haben nun 35 Schläge Vorsprung auf GC Varmert und GC Heckenhof. Damit dürfte der nächste Spieltag in Varmert sehr spannend werden, wenn es darum geht, sich in der Tabelle dauerhaft zu etablieren.

Ich halte Euch wie immer auf dem Laufenden und wünsche allen einen super Sommeranfang mit vielen guten Turnieren.

Markus Geuenich


2. Spieltag in "GC Varmert"

Der für uns zweite,- und nach der Aufstellung des Golfverbandes dritte Spieltag der Ak35 Mannschaftsmeisterschaft fand am 25.6.16 in Kierspe innerhalb des Golfclubs Varmert statt.

Im krassen Gegensatz zum Endspiel in GC Schloss Auel im vorigen Jahr wurde der Spieltag nicht wegen Hitze sondern wegen anhaltendem Starkregen nicht zu Ende gespielt. Ohne zählbares Ergebnis für die beteiligten Mannschaften verbleibt der Spieltag in der Meisterschaftsrunde in "nasser Erinnerung"bei meinen Jungs.

Während im umliegenden Golfland die meisten Turniere abgesetzt wurden bzw. wie im Falle der zeitgleich stattfindenden BMW International Open im GC Lärchenhof zum Stillstand kamen, startete unsere Gruppierung zumindest den Versuch, den Spieltag zu absolvieren. Vor dem Hintergrund permanenten Starkregens ging es ab 9 Uhr auf die Driving Range zum Einschlagen. "Wunderbar" war auch das Putten und Chippen während Sturzbäche von Wasser von der Schirmmütze abflossen.

Irgendwie macht es einen Unterschied ob man bei Sonne oder bei Regen versucht, in den Turniermodus zu gelangen. Turnier Beginn war wie immer um 10:00 Uhr. Mit überwiegend nassen Klamotten und Regenschirm an den ersten Abschlag zu gehen, kostet Überwindung und vor allen Dingen starke Konzentration auf das Wesentliche. Weniger Schläge machen als die Mitbewerber!

 

Dem Einzigen von uns dem das annähernd gelang, war unser Spieler Clemens von Detten. Er hatte nach gut 9 Bahnen nur 2 Schläge über Par und stand damit im Spielerfeld absolut vorne! Die Spieler Geuenich und Pütz hatten an diesem Punkt 6 über Par was man unter den Umständen immer noch als gute Leistung verbuchen kann.

An diesem Punkt auch nochmals ein Dankeschön an unseren Carlos Bernis, der bei diesem Wetter der Mann an der Tasche von Richard Pütz war. Tolle Leistung!

 

In der Turniermitte kam dann endlich das rettende Signal seitens der Spielführung. Das Turnier wurde für 1 Stunde unterbrochen und die Spieler vom Platz abgezogen. Im Clubhaus könnten wir bei einem warmen Getränk - oder war es ein Bier?- die Stunde überbrücken. Nachdem klar wurde, dass die erhoffte Wetterverbesserung für den Nachmittag nicht eintreffen würde, entschied sich die Turnierleitung für den endgültigen Abbruch des Spieltages.

Der Spieltag wird am 24. September im Golfclub Varmert wiederholt und wir hoffen, dass wir an diesem Tag dann gutes Golfwetter vorfinden werden. Aus Erfahrung weiß ich, wie viel Aufwand, Zeit und Arbeit die Mannschaft vom GC Varmert in die Organisation des Spieltages investiert hat!

 

Der Golfplatz war an diesem Tag in perfektem Pflegezustand und die Gastronomie hat alles dafür getan, dass unsere trüben Gedanken schnell verflogen. Die Organisation der Clubleitung -es spielte an diesem Tag zeitgleich eine niedrigere Liga zusätzlich- war vorbildlich. Also... es tut uns echt leid.

 

Ende September wird alles super. Wir haben uns trotz der widrigen Wetterumstände sehr wohl gefühlt und hoffen am 09.07.16 den nächsten Spieltag bei uns im Golfclub am Lüderich gleichwertig gestalten zu können.

 

Mit sportlichem Gruß

Markus Geuenich


3. Spieltag im "Golfclub am Lüderich" Heimspiel!

War das ein schöner Tag!!!!!!
Am 09.07.16 stand unser Heimspiel
- AK 35 Herren Mannschaftsmeisterschaft Gruppe 5 N –
im Golfclub am Lüderich an und ich sage es einfach mal vorweg:

Ich bin dermaßen stolz auf meine Jungs, das kann ich Euch gar nicht sagen!
Aber, von Anfang an und etwas ausführlicher wie sonst….  

Um ehrlich zu sein…. als Captain hat man durchaus weiche Knie vor solch einem „Showdown“. Perfektion ist gefragt. Jede Person, die auch nur rudimentär mit dem Turnier etwas verbindet, erwartet selbstverständlich eine Top-Leistung von meinen Jungs und mir.

Auch alle eingesetzten Fremd-Spieler möchten einen Tag in der "comfort zone" hinlegen und benötigen dafür eine durchdachte Organisation des Turniers, 18  gepflegte Spielbahnen, angenehmes Wetter, gute Verpflegung und eine dicke Portion Glück. Ich hatte alle Vorbereitungen hinsichtlich des Platzgefüges mit unserem Head Greenkeeper Alexander Böntgen getroffen.

Alex, unsere Clubmanagerin Claudia und ich haben am Dienstag vor dem Turnier den Platz Stück für Stück begutachtet. Es wurden Veränderungen erörtert, die Fahnenpositionen besprochen und die Oberflächenstruktur der Greens festgelegt. Ich kann Euch sagen… wenn man Leute an seiner Seite hat, die wirklich Plan von ihrer Arbeit haben, dann geht alles vieles leichter von der Hand!!

Für Alex gibt es bei solchen Wettspielen nur superschnelle Grüns, schwierige Fahnenpositionen, lange Bahnen und ein anspruchsvolles Platz-Setup.   „Am Samstag wird das hier nichts für Weicheier“ meinte er zu mir und ich war seiner Meinung.
Dank Claudia wurde alles Administrative optimal umgesetzt. Die Strategie für den Tag war klar. Hier geht es nicht um das persönliche Abschneiden des Einzelnen sondern immer um das Gesamtergebnis der Clubmannschaft.

Meine Jungs traten mit Richard Pütz, Markus Römer, Oliver Marx, Clemens von Detten, Stefan Heckmanns sowie meiner Person an den Abschlag. Die entscheidenden Backbones am Spieltag waren Richard Pütz, Markus Römer und Markus Geuenich.
Ich wurde von meinem Bruder Stefan Geuenich unterstützt. Er war mein „Mann an der Tasche“ und hat mir immer an entscheidender Stelle die passende Unterstützung zukommen lassen. So müssen sich die Profis fühlen.
Wir hatten aber auch an der Bahn 1 sowie am Grün der Bahn 9 tatkräftige Unterstützung seitens der Spielerfrauen Elena Pütz und Patricia Geuenich. Die Beiden waren nicht nur ein optisches,- sondern auch ein organisatorisches Highlight.

Sie haben alle Spieler an diesem heißen Tag mit Getränken versorgt und das eine oder andere Mal ein offenes Ohr für das "schlimme Bogey oder Doppelbogey“ auf der Bahn 9 gehabt. Danke Euch Zwei für Euren Einsatz.  

Unser Dank gebührt auch Carlos Bernis und seiner Gastro-Crew. Wir haben ein Top-Essen für die Mannschaften erhalten und dafür ausschließlich Lob und Anerkennung eingefahren.

Abends hat Carlos dann noch einen „Draufgesetzt“. Er hat uns einen traumhaften Tagesausklang auf der Terrasse beschert. Beste Tapas in Verbindung mit gekühltem Wein oder einem eiskalten San Miguel.  . Ein paar Zigarren bei untergehender Sonne und leichter Loungemusik…einfach wunderbar. Der Mann gehört zu uns!

Heimsieg Lüderich! Wir konnten 21 Schläge weniger als die Spieler des Tages-Zweit-Platzierten, GC Burg Overbach einfahren. Mit insgesamt 62 Schlägen Vorsprung auf den Gesamtzweiten gehen wir nun in unser Spiel im Golfclub Kürten. Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.

 

Markus Geuenich


4. Spieltag im Golfclub "Kürten Bergerhöhe"

Am Samstag den 27.08. kamen die 5 Teams der diesjährigen AK-35 Liga erneut zusammen um im Golfclub „Kürten Bergerhöhe“ den angesetzten Turniertag zu bestreiten.

Der Platz sowie das Wetter präsentierten sich von ihrer besten Seite, wenngleich die abnorm hohen Temperaturen an diesem Wochenende den Spielern doch einiges abverlangten.
Drei Spieler –Praxl, Heckmanns und Geuenich- haben den Platz trotz des enormen Temperaturgefüges vorher genau unter die Lupe genommen.

Der zum Einsatz verpflichtete Kader zeigte die üblichen Namen wie ….Richard Pütz, Markus Geuenich, Michael Praxl, Oliver Marx, Markus Römer sowie Stefan Heckmanns. Am Spieltag waren alle Gesetzten schon nach den obligatorischen 20 Minuten auf dem Puttfeld komplett durchgeschwitzt.
"Man muss sich nun vorstellen wie es ist, mit nassem Shirt noch 400 Meter zur Drivingrange zu laufen um sich „warm zu schlagen“ um dann zur festgelegten Startzeit hochkonzentriert –die Platzstrategie im Kopf- am Abschlag 1 den Ball auf das Tee zu legen".

Die Mannschaft von Kürten hatte trotz aller Widrigkeiten alles im Griff und holte sich mit 98 Schlägen über CR den verdienten Heim,- und Tagessieg. Den zweiten Platz belegte der Golfclub Varmert mit 99 über CR und den dritten Platz holten meine Spieler mit 100 über CR. Wir traten mit dem besten Handicap-Durchschnitt von knapp über 8 an und konnten diesen Vorteil am Spieltag nicht umsetzen und müssen uns fragen, woran das lag, denn eines steht fest….den anderen Jungs war es auch warm!

Nur drei Mann konnten an diesem Tag in den „Achtziger“ bleiben. Der Bruttoerste aus dem GC Burg Overbach, René Kluczynski mit 82 Schlägen, Markus Geuenich vom GC  Lüderich als zweiter mit 83 Schlägen und Frank Linnenbring aus GC Kürten mit 88 Schlägen. Alle anderen über 90!

Wir blicken positiv nach vorne denn ein erstmaliger Aufstieg in die vierte Liga ist für meine Jungs greifbar nah. Wir setzen alles daran, den Vorsprung von 69 Schlägen am 10.09. in Burg Overbach auf die anderen auszubauen bzw. zu halten.

Ich spreche für alle Lüdericher wenn ich mich mit einem Dank und sportlichen Gruß bei unseren Kürtener Freunden für einen fairen Wettkampftag, für die gute Verpflegung während des Spiels und das wunderbare Barbecue bedanke.

Markus Geuenich


5. Spieltag im Golfclub "Burg Overbach"

Der eigentliche Abschluss-Ligatag wurde am vergangenen Samstag von unserer Mannschaft in Much, Burg Overbach bei ausgezeichnetem Wetter absolviert. Aufgrund des Nachholspieltages müssen unsere Spieler aber am 24.09.16 nochmals im „Golfclub Varmert“ antreten. Durch die vielen Turniere auf unserem Heimatplatz, den Vorbereitungstagen auf den Liga-Spielorten sowie den anstehenden Clubmeisterschaften sind meine Jungs auf einem Belastungsgrad angelangt, der alle an die persönlichen Grenzen führt.

Ich sage dies vorab, damit Ihr den folgenden Spielbericht neutral einordnet und keine falschen Schlüsse zieht, denn es ist nicht alles nach Plan gelaufen.

Wir sind mit 69 Schlägen und somit als Tabellenerster nach „Burg Overbach“ gefahren und haben dort einen harten Dämpfer erfahren. Wir sind mit einer Verlustkalkulation von 15 – 20 Schlägen auf den Heimatclub angetreten. Alle äußeren Bedingungen standen auf „Besser geht es nicht“.

Von mir wurden die Spieler…. Richard Pütz, Michael Praxl, Clemens von Detten, Stefan Heckmanns, Berthold Büttenbender und meine Person Markus Geuenich für den Spieltag nominiert.

Mein Mann an der Tasche war mein Co-Captain und Freund Markus Römer.

Markus und ich sind ein eingespieltes Team und hatten bis auf zwei Bahnen einen erfolgreichen Spielverlauf und konnten mit einer 83 punkten. Das übrige Team hatte nicht so viel Glück und der nächste hinter meinem Brutto-Fünften war Richard mit einer 91. Der Mann schlug mit einer sehr starken Knieverletztung auf und biss aufgrund des Spielermangels die Zähne zusammen!

Das zu den persönlichen Grenzen die langsam an jedem Spieler zerren. Das Streich-Ergebnis ging an Stefan Heckmanns der mit einer satten 100 dafür sorgte, dass wir alle kurz die eine oder andere Schweißperle auf der Stirn hatten. Berthold hatte eine 99. Clemens eine 92 und Michael -ebenfalls wie Richard- eine 91 auf dem Zettel.

Diese Zahlen hatten wirklich nichts mit der Antritts-Berechnung zu tun und wir müssen uns nun eingestehen, dass wir nur noch 28,5 CR Schläge auf Much vorhaben und damit das letzte Spiel in Varmert zu einer nervenzerreißenden Sache wird.

Ich kann nur hoffen, dass ich den Varmert-Tag mit Bestbesetzung aufschlagen kann und wir alle in etwa das Tagesergebnis erzielen werden, das unserem Spielvermögen nahe kommt.

Ihr kennt meine bisherigen Berichte und bemerkt sicher, dass ich echt angespannt und nervös bin. Ich wünsche uns, dass wir dieses Spieljahr mit einem Aufstieg in die vierte Liga besiegeln. Alles läuft super, alle verstehen sich gut, alle fiebern auf den Sieg und deshalb….. drückt uns die Daumen!

An die Mucher... Danke für den klasse organisierten Spieltag und das köstlich kalte Bier auf der Terrasse. Ihr habt alles super gemacht und den Sieg absolut verdient.

 

Markus Geuenich


6. Spieltag im Golfclub "Varmert". Entscheidungsspiel!

268 Tage....Spannung, Leistungsdruck, Demut, Ratlosigkeit, Selbstmotivation
und zum Schluss…Freude und Begeisterung!
Diese Worte beschreiben das Golfjahr 2016 der Leistungsspieler
des Golfclubs „Am Lüderich“.

Wir haben am 24.09.2016 unseren Nachholspieltag im wunderschönen Golfclub „Varmert“ wiederholt angetreten. Sicherlich mit gemischten Gefühlen, da der Platz nicht der
„ Einfachste „ auf unserer Liste war und der erste Spieltag buchstäblich ins Wasser gefallen ist.

Wir standen vor diesem letzten Spieltag auf dem Liga-Ersten Platz und hatten 28 Schläge Vorsprung auf den Tabellen-Zweiten, dem  „Golfclub Burg Overbach“.
Nach dem „Mucher Gemetzel“  bei dem die dortige Heimmannschaft uns 42 Schläge abgebissen hatte, war der Liga-Aufstieg nicht mehr so sicher, wie wir das alle gewünscht hatten.

Umso mehr freut es mich, dass unsere gesetzten Spieler diese Schlappe wieder ausmerzen konnten. Und zwar in Varmert.
Die Spieler Pütz, Geuenich, Praxl, Römer, Marx und Heckmanns konnten zeigen,  was geht. Es wurde mit unseren Einzelspiel-Ergebnissen der Tagessieg eingefahren. Wir haben die Heimmannschaft vom „GC Varmert“ auf Ihrem eigenen Platz in die Schranken weisen können. Wir konnten dem GC Much 53 Schläge abnehmen und durch dieses beachtliche Ergebnis die Saison 2016 für uns entscheiden.

Meine Jungs spielen nächstes Jahr eine Liga höher!
Meine Jungs……. das sind Richard Pütz, Michael Praxl, Markus Römer, Oliver Marx, Clemens von Detten, Stefan Heckmanns, Berthold Büttenbender, Carlos Bernis, Frank Voigt sowie Fred Kasprik.

Wir sind ein Zusammenschluss von golfbegeisterten Freunden die sich Respekt, Achtung und Verantwortung entgegenbringen und uns jederzeit gegenseitig aus dem „Sumpf“ ziehen, wenn es nötig wird.
Nichts ist im Mannschaftssport wichtiger wie diese Einstellung zueinander!
Ich freue mich, dass ich Teil dieser außergewöhnlichen Truppe sein darf.

Wir haben es geschafft, vier hervorragend spielende Golfmannschaften aus dem Bergischen Kreis hinter uns zu lassen und blicken gespannt auf die nächste Saison die dann
"AK 30 Mannnschafts-Meisterschaft" titelt.
Spieler ab Eintrittsalter 30 rücken in die Mannschaftsstrukturen ein und werden mit top Handicaps und durchtrainiertem Gesamteindruck die angestammten Spieler beeindrucken,- und sich behaupten wollen.

Ich werde, soweit mich die Clubführung als auch die Mannschaft wieder als Captain aufstellen, Euch so spannend wie möglich berichten, was auf den Spieltagen los war.

Ich wünsche allen Lüderichern ein wunderbares, restliches Golfjahr 2016.
Spielt, trainiert und bleibt allzeit sportlich fair!  

Markus Geuenich Captain AK35  

Wohnen Sie in Bergisch Gladbach, Bensberg, Refrath, Overath, Lindlar, Rösrath oder Köln? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir bieten Golfkurse aller Art, Kinder- und Jugendtraining und Mannschaftstraining an und das auf einer außergewöhnlichen Golfanlage. Unsere Events, Turniere und Veranstaltungen betreuen wir mit Leidenschaft.

Kontakt

Golfclub DER Lüderich
GolfBerg GmbH & CO KG
Am Golfplatz 1, 51491 Overath

Tel 02204 / 97 600
Fax 02204 / 97 602
info (at) gc-luederich.de 

Öffnungszeiten

Sekretariat
Mo – So: 9.00 – 16.00 Uhr

Gastronomie
Mo - So: 11.00 - 17.00 Uhr

Hier können Sie feiern!
Sprechen Sie uns gerne an:
02204 / 97 60-0 (-15)

Über uns

Driving-Range
Nur 20 Minuten vom Kölner Neumarkt – direkt an der A4 Ausfahrt Untereschbach haben Sie die besten Trainingsmöglichkeiten.

Die Golfanlage
Der Superlativ in Deutschland! Spielen Sie die leichtesten 9 Loch (Slope 114) und die schwersten 9 Loch (Slope 149) an einem Tag!

Bergmann-Newsletter

Newsletter abonnieren
Mit dem Bergmann-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über alle Neuigkeiten. Weitere Informationen.